Igelauswilderungsstelle

Jetzt Igel Auswilderungsstelle werden!

Wenn unsere stacheligen Schützlinge gesund und bereit für die Freiheit sind, werden sie an sogenannte Auswilderungsstellen übergeben. Auswilderungsstellen sind Orte, an denen der Igel in einem privaten Garten in die Freiheit entlassen wird. Jedoch müssen ihm bis zum Beginn des Winterschlafs durch den Menschen eine Futterstelle eingerichtet und besonders sorgsam Material und Möglichkeiten zum Nestbau angeboten werden.

Denn oftmals sind unsere Pflegeigel an die Selbständigkeit in der Freiheit noch überhaupt nicht gewöhnt und wissen noch nicht, wie sie selber genug zu fressen finden. Und natürlich sollen sie nach dem Päppeln und Auswildern nicht wieder an Gewicht verlieren oder während des Winterschlafs frieren, weil sie nicht genug Nistmaterial gefunden haben.

Näheres über die Anforderungen, die eine Auswilderungsstelle erfüllen sollte, und was auf den Gartenbesitzer zukommt, lesen Sie hier.

Idealerweise holen Igelfreunde den Igel bei uns ab, das erleichtert uns die Arbeit in der Igelsaison ungemein und ermöglicht auch Menschen außerhalb der Umgebung von Hannover und Laatzen, einen Igel auszuwildern. Grundsätzlich ist es natürlich wünschenswert, den Fahrtweg für die Igel so kurz wie möglich zu halten.

Wer einen igelfreundlichen Garten hat, in dem er eine Igel-Ecke einrichten würde, und bereit ist die Fütterung vorübergehend zu übernehmen, trägt sich bitte in unser Formular ein: