Bauplan Igelhaus: Tages-Schlafplatz, Kinderstube oder Winterquartier

Dieser Unterschlupf aus Holz kann von Igeln als Tages-Schlafplatz, Kinderstube oder Winterquartier genutzt werden. Das Haus wird aus unbehandeltem, gehobeltem Holz gebastelt. Am besten verwenden Sie Bretter aus dem Holz von Fichte, Tanne, Weißbuche, Erle oder Eiche in einer Stärke von ca. 2 cm.

Maße der Einzelteile:

  • Ein Dach 36 cm X 36 cm
  • Eine Rückwand 28 cm X 29 cm
  • Zwei Seitenteile 32 cm X 29 cm
  • Eine Vorderwand 28 cm X 29, der Eingang (mind. 12 cm X 12 cm)

Außerdem benötigen Sie Schrauben oder Nägel sowie Dachpappe, um das Haus vor Regen zu schützen.

Stellen Sie das Haus an einen geschützten Ort im Garten (z.B. in eine Hecke oder unter Sträucher). Der Eingang sollte auf der wetterabgewandten Seite (Süd-Ost) liegen. Zur Wäremeisolierung eignen sich Äste, Laub, Erde oder Gras- soden, mit denen der Unterschlupf bedeckt wird. Als Nistmaterial kann trockenes (!) Laub oder Stroh ins Innere gepackt werden. Bitte reinigen Sie die Igelunterkunft einmal im Jahr (Sommer).

Natürliche Unterschlüpfe für Igel

Es muss nicht zwingend ein gebautes Igelhaus aus Holz sein! Natürliche Unterschlüpfe sind dem Igel ebenso willkommen. Wie sie diese gestalten können, lesen Sie in unserem Beitrag "Natürliche Unterschlüpfe bauen".

[mehr]