Futterhäuser für Igel bauen

Selbstgebautes Igel-Futterhaus
So ein Futterhaus für Igel kann man recht einfach selbst bauen, wie beispielsweise aus einer umgedrehten Plastikbox. Foto: © Gertraude Göpner

Auch Futterhäuser für Igel lassen sich einfach selber bauen. Igel zögern absolut nicht, hinein zu spazieren.

  • Eine umgedrehte Holzobstkiste mit 8 x 8 cm großen hineingesägten Eingängen eignet sich wunderbar als Futterhaus. 
  • Eine um Eingänge „bereicherte“ Plastikbox eignet sich als Alternative, die gibt es sogar aus transparentem Material.
  • Bitte machen Sie mehrere Eingänge, damit es beim gleichzeitigen Besuch mehrerer Igel keine Konfrontationen gibt.
  • Eine obendrauf genagelten Plastikfolie ist ein kostenloser Schutz der Igelfutterstelle gegen Regen und ungebetene Gäste (Katzen, Elstern...).
  • Futterhäuser haben ebenfalls keinen Boden.
  • Ihr Aufstellort muss täglich gut gereinigt werden.
  • Gegen die Selbstbedienung sehr raffinierter Katzen kann man größere Holzfutterhäuser mit einem vor- oder eingebauten Labyrinth bauen oder kaufen.