Hope ist aufgewacht!

Gute Neuigkeiten zum Wochenende! Neben vielen anderen Igeln ist auch unser stacheliger Schützling "Hope" aus dem Winterschlaf erwacht. Könnt ihr euch noch an dieses kleine Igelmädchen erinnern, das durch ein Rasenschneidegerät lebensgefährlich verletzt zu uns ins Igelzentrum gebracht worden war?

Wir hatten ihre Geschichte hier mit euch geteilt, vor allem auch um darauf aufmerksam zu machen, wie schlimm der Einsatz von Rasentrimmern und Co enden kann.

Hope nimmt nun zu unserer großen Freude ordentlich zu. Das Beste aber ist, dass das Loch auf der Nase nicht geeitert hat und fast überhaupt kein Sekret herauskommt, nur die ganz normale Schleimhautfeuchtigkeit. Ein toller Erfolg.

Wenn sie etwas mehr zugenommen hat, zieht Hope um in ein eigens für sie gebautes Freigehege in den Garten zu einer ehrenamtlichen Helferin im Igelzentrum, mit der wir dann in engem Kontakt bleibe, um die Entwicklung von Hopes Nase zu beobachten.

Wenn es im Freigehege so unauffällig bleibt wie jetzt, können wir es im Sommer vielleicht wagen, sie endgültig auszuwildern.